Sie benötigen Unterstützung bei der Suche nach Ihren Ahnen?

Sie benötigen Historische Recherchen?

Ganz einfach:

 

1. Sie kontaktieren mich 

 

2. Wir führen ein unverbindliches Erstgespräch
Dauer: 30 Minuten, Kosten: keine
Darin klären wir, ob Sie einen Stammbaum Ihrer gesamten Familie wünschen oder eines bestimmten Zweiges. Benötigen Sie ein Genogramm für eine Familienaufstellung oder einen Coachingprozess?
Suchen Sie gezielt nach einer einzelnen Person? Wünschen Sie eine umfangreiche Familienforschung
Welche Vorinformationen über Ihre Ahnen liegen Ihnen bereits vor? Zum Beispiel Briefe, Urkunden, ein Familienstammbuch, Tagebücher, Feldpostbriefe.
Wir besprechen gemeinsam, welche Informationen für den Start der Recherchen nötig sind und Sie erhalten einen Rahmenvertrag zur Ansicht, dem Sie meine Arbeitskonditionen entnehmen können. 

 

3. In einem Zweitgespräch sichten wir Ihre familiengeschichtlichen Daten
und präzisieren gemeinsam Ihren Forschungsauftrag (Stammbaum, Familiengeschichte, Genogramm oder Personenrecherche etc.). Wir unterschreiben den Rahmenvertrag.
Dauer: 1 Std 

 

4. Ich starte eine Vorrecherche und lege Ihren Stammbaum an
Meine Arbeitsergebnisse dokumentiere ich in einem Stammbaum. Dieser ist übersichtlich und macht nicht nur die Verwandtschaftsverhältnisse sichtbar, sondern erlaubt auch, zu jeder Person zahlreiche Informationen zu notieren. Die Vorrecherche in allen mir vorhandenen Datenquellen schafft einen Überblick über die Datenlage. Dabei werden meist erste Dokumente zu den gesuchten Personen gefunden. 
Dauer 3 Std.

 

5. Intensive Recherchephase

auf der Basis gemeinsam vereinbarter Arbeitspakete (Ziel und Umfang der Recherchen).

In der Regel lassen sich viele Familienzusammenhänge durch historische Urkunden und andere Archivalien rekonstruieren. Hierbei nutze ich meine langjährige Erfahrung mit wissenschaftlichen Recherchemethoden und Genealogie, meine Kontakte zu internationalen Archiven und Behörden sowie meine Zugänge zu kostenpflichtigen Datenbanken und Ahnenforschungsportalen.

Die Recherchen führen mich auch regelmäßig in polnische, tschechische und andere nichtdeutsche Archive und Behörden – denn ein Großteil der deutschen Bevölkerung besitzt Vorfahren u. a. im heutigen Polen und der tschechischen Republik. Einige Archive bieten Ihre Quellen jedoch bereits in digitalisierter Form an, was den Aufwand spürbar verringert.

Manche historischen Quellenbestände sind jedoch Kriegsverluste und leider nicht mehr zu beschaffen. Dies macht die Forschungsarbeit zu einer besonderen Herausforderung.

 

6. Zeitnahe Berichterstattung

Sie dient dazu, Sie über den aktuellen Fortgang der Recherchen zu informieren, Fragen zu klären und die jeweils weiteren Vorgehensweisen abzusprechen.